Sie sind hier

Einladung zum BEGEGNUNGSTAG

Mittwoch, 2. März 2016 - 11:04

In den letzten Wochen und Monaten ist das Thema „Flüchtlingskrise“ in den Medien immer wieder in der einen oder anderen Form präsent gewesen. Ein wichtiger Aspekt bei der Bewältigung dieser „Krise“ wird sicher die Integration der Menschen sein, die in unserem Land bzw. insbesondere in unserer Stadt aufgenommen worden sind.

Es entstand daher die Idee,

am Samstag, 19.3. ab 14:00 im Atrium in Tulln

einen sogenannten Begegnungstag zu veranstalten. Es soll an diesem Tag ein buntes Programm geben:

  • musikalischen Beiträgen einiger Chöre aus der Region Tulln
  • Präsentation und des Verkaufs eines Kalenders mit Bildern, die Flüchtlingskinder auf der Durchreise durch Tulln im Herbst gezeichnet haben
  • Kinderprogramm
  • Informationsständen von diversen Vereinen und Organisationen aus Tulln und Umgebung
  • gemütlichen Ausklang am Abend mit der Tullner Band „Die Drei Faltigen“. 

Außerdem wird es auch Beiträge von einigen Flüchtlingen geben, die schon seit einiger Zeit bei uns hier in Tulln sind:

  • pantomimische Vorstellung
  • die Präsentation von Gemälden eines Künstlers, der jetzt in den Containern bei Severin wohnt
  • musikalische Beiträge einer Gruppe von Flüchtlingen, die seit ca. drei Monaten Gitarre lernen usw…

Es wird den ganzen Nachmittag und Abend für das leibliche Wohl gesorgt, es wird Kaffee, Tee und Kuchen und kleine Snacks wie Brote, Würstel usw. geben.

Dieser Tag soll in erster Linie dazu beitragen, den Flüchtlingen, die jetzt in Tulln leben, einen kleinen Einblick darüber zu geben, was in unserer Stadt los ist, bzw. was die Tullner in ihrer Freizeit so machen. Diese Veranstaltung soll ihnen die Möglichkeit geben, Kontakte zu knüpfen, um in der nächsten Zeit vielleicht bei der einen oder anderen Aktivität selbst mitzumachen. Zweitens soll dieser Tag auch dazu dienen, die Berührungsängste zwischen der Tullner Bevölkerung und den Flüchtlingen abzubauen.

Da man ja auch immer wieder hört, dass „die Flüchtlinge so viel bekommen und unserer eigenen bedürftigen Leute auf der Strecke bleiben“, wird der Reinerlös dieser Veranstaltung zur Hälfte an die Organisation „Hilfe im eigenen Land“ und zur anderen Hälfte an die „Tullner Flüchtlingshilfe“ gehen.  

Wir wären sehr dankbar, wenn die eine oder der andere uns für diese Veranstaltung vielleicht Sachspenden wie Kuchen, süßes Gebäck, Getränke, Aufstriche zur Verfügung stellen könnte, oder sich bereiterklären würde, in der einen oder anderen Form beim Aufbauen, beim Herrichten von Broten, Kaffee, Kuchen usw. bzw. beim Wegräumen zu helfen. 

Um die Veranstaltung im Detail planen zu können, würden wir daher alle, die vielleicht mithelfen würden, oder etwas spenden würden, das entweder einer der Veranstalterinnen persönlich zu sagen oder uns bis ca. 12. März ein Mail zu schreiben! Wir sind für jede Hilfe und Unterstützung dankbar, damit dieser Tag zu einem Erfolg wird! 

Für weiteren Fragen und Anregungen stehen die Veranstalterinnen jederzeit zur Verfügung! 

Renate Schwaiger (0650/7324004 bzw. ren_schwaiger@yahoo.com

Eva Fehringer (0699/11630022 bzw. eva.fehringer@gmx.at)